Knecke

Die Geschichte in Auszügen von meinem Einser.

2007 fing alles an.

Ich entschloss mich wieder einen 1er Golf zu kaufen.

Wie der Zufall dann so wollte fand ich ein Auto von jemandem aus einen Forum, und nach kurzen überlegen erwarb ich dann den Golf.

Es war Anfang 2008.

Ich machte mich auf den Weg Richtung Norden und holte das Auto ab.

Nun nachdem ich ihn dann endlich zuhause hatte gab es erstmal eine Bestandsaufnahme.

Nun als erstes fing ich an den Motor aufzubauen. Es war ein 1,8 Liter 16V KR den ich als Doppel Weber fahren wollte.

Nun gut ich baute alles auf neu auf.

Lackieren des Blocks, Teile Pulvern,neue Kolbenringe, Dichtungen etc.,

halt alles was zu einem Neuaufbau dazugehört.

Als das erledigt war machte ich mich auf den Motor einzubauen.

Als der Motor drin war kam erstmal eine kleine Pause und es ging nicht weiter.

Nun es war auf einmal Winter 2012 und ich befasste mich wieder mit meinem Auto.

Ich überschlug mal grob was mich das ganze noch kosten sollte.

Nockenwellen , Doppelvergaser, Zündung und halt so ein paar Kleinigkeiten noch.

Nun gut ich war irgendwo bei knapp 3 Mille angekommen.

Inzwischen war ich auch gerade dabei mir ein Haus zukaufen.

Nun überlegte ich was kann ich tun.

Entweder das Geld in die Hand nehmen oder mir überlegen einen anderen Motor zunehmen.

Ich ging alles durch. 90 Ps , GTI Maschine etc.

Klar war mir jedoch etwas Leistung sollte es schon sein.

Nun nachdem ich überlegt hatte es sollte doch der 16v bleiben,

nur ohne Doppelvergaser kam ich zuerst auf den ADL den es im Seat gab.

Gute Einspritzung keine KE-Jetronik etc. rundum eigentlich Perfekt für mich.

Ich fing also an zu suchen. Leider fand ich nicht wirklich etwas was mich zufrieden stellte.

Durch Zufall im Frühjahr 2013 fand ich dann eine Seat Ibiza Cupra 6K1,

mit einem 2 Liter 16V ABF und gerade einmal 98000 KM.

Nun der Preis war heiß und ich kaufte das Auto. Also machte ich mich auf den Weg Richtung Süden. In der Nähe von Stuttgart holte ich Ihn nun ab.

Optisch war der Motor natürlich eine Katastrophe.

Nun Ich fing dann an alles zu zerlegen. Neu Lackieren Pulvern Strahlen verzinken, dichten etc. halt alles um den Motor Sauber zu bekommen. (Als hätte ich das nicht schonmal gemacht 🙂 )

Nun nach ca. 4 Wochen war es dann soweit der Motor war sauber und zum Einbau bereit.

Es war Inzwischen März ca. und ich wollte dann doch noch diesen Sommer fahren.

Ich bekam also Stress :).

Hatte ja nicht genug Zeit 🙂 Waren ja erst 4 Jahre vorbei:).

Nun begann Ich also den alten Motor raus und den ABF rein.

So ABF war nun drin und die Freude groß.

Nun war der Antrieb zurück und ich begann mit dem Bau des Kabelbaums sowie Himmel einkleben. Nachdem die Elektrik schnell erledigt war kümmerte ich mich um die Komplettierung des Innenraums.

Dann war es fast soweit, es wurde Mai und ich wollte bis zum 15. fertig sein.

Es waren noch schnell ein paar Kleinigkeiten zuerledigen und ich fuhr zum Tüv.

Dieser war schnell erledigt und ich hatte alles schön eingetragen.

Motor, Fahrwerk, Bremse, Auspuff, Lenkrad, Räder, Reifen und natürlich eine komplette Abnahme und das für unter 100€ .

Da konnte ich das lachen ja fast nicht mehr sein lassen.

Ich bin dann erstmal so ein Paar Kilometer nachdem ich meine Kennzeichen in der Hand hielt gefahren.

Im Winter 2013 fing ich noch mit ein Paar Kleinigkeiten an alte gegen noch neue oder nicht mehr so schöne gegen schöne Teile im Innenraum zu tauschen.

Mittlerweile ist es Sommer 2015 .

Bin seit dem ca. 10tkm gefahren.

2 Getriebe habe ich seit dem verschliessen sowie 2 Kupplungen .

Ansonsten lief der kleine ohne Probleme.

Diesen Sommer bekommt der kleine noch das H-Kennzeichen.

Im Winter 2014/2015 habe ich meine hinteren  BBS umgeschüsselt.

Ich hatte meine alten verkauft und mir welche mit schwarzem Stern gekauft.

Nächsten Winter oder Anfang des Sommers 2016 werde ich mich noch um mein Getriebe Problem kümmern. Werde wohl das Originale verbauen aber bis dahin ist ja noch etwas Zeit.

Ich wünsche allen Viel Spass Euer Knecke