All about dubs.

TiefenGrnd 2k18

Gestern ging es bei bestem, eigentlich schon zu gutem, Wetter nach Mendig zu TiefenGrnd 2k18. Auf dem Plan stand sich um 9:00 Uhr an der Halle zu treffen, die Räder bei Dave zu montieren, nochmal waschen und Deko sowie Reiseproviant zu verladen. Die Montage der Räder verlief noch nach Plan. Beim Waschen hat es dann irgendwie an Druck an der Lanze gemangelt und die Reste der Montagepaste erwiesen sich als ungewöhnlich hartnäckig. Ein paar Einstellungen und Reparaturen, sowie einige Flüche später war wieder Druck auf der Leitung und wir konnten die Autos beladen.

Angesichts des gnadenlos herabbrennenden Planeten am Himmel und mit dem Wissen das es auf einem Flugplatz keine Bäume oder sonstigen Schattenspender gibt, habe ich den alten Sonnenschirm meiner Eltern eingepackt. Außerdem konnte man den Leuten so mitteilen wo wir zu finden waren, da wo der orange Schirm steht 😉 Allerdings könnte das gute Stück etwas größer sein für mehr Schatten.

Statt also gegen 9:30 Uhr sind wir mit rund einer Stunde Verspätung aufgebrochen, angesichts der kurzen Strecke waren wir früh genug für ein schönes Plätzchen. Wir standen an der Zufahrt für die später freigegebenen Bereiche, in Sichtweite der Futterstelle und im richtigen Abstand zur Musik für eine angenehme Lautstärke. Nachdem alles aufgebaut und die ein oder andere Hand geschüttelt worden ist, ging es bei gefühlten 40°C über den Platz. Es gab viel zu sehen, sowohl quantitativ wie auch qualitativ. Dazu kamen diverse Fach- bzw. Benzingespräche und viele Fotos von Autos und Hunden 😉

Zwischendurch ging es immer mal wieder in den Schatten und an die Tränke. Der Kühlakku für mein Wasser hatte inzwischen aufgegeben angesichts der gefühlten 100°C im Auto. Also ab zum Bierpavillon, an dem es Gerüchten zufolge gar kein Bier gab, und gekühlte Getränke kaufen. Und wenn man schon mal in der Nähe ist, gleich rüber zum Eisstand was Süßes zum Lecken holen 🙂

Wir haben uns die später freigegebenen Bereiche noch angeschaut und uns dann angesichts der immer röteren Hautfarbe in den Schatten verkrochen und uns von dort aus die an- und abreisenden Fahrzeuge angeschaut. Schließlich standen wir strategisch günstige an der Durchfahrt. 

Alles in allem ein sehr schönes Treffen, das zu gute Wetter kann man den Veranstaltern nicht ankreiden 😉 Die Orga war super und die Autos und Besucher auch 🙂

Die Bilder sind mir, sehr zu meiner Freude, von Tiefenrausch zur Verfügung gestellt worden 🙂